Schule Zuzwil
Sortierung:
D'Zäller Wiehnacht
Fr, 27. November 2020 - Mi, 02. Dezember 2020
«D Zäller Wiehnacht» ist ein musikalisches Krippen- und Singspiel (Schuloper) in schweizerdeutscher Sprache. Komponiert wurde die Zäller Wiehnacht von Paul Burkhard – einem Zürcher Komponist mit Welterfolg. Die Erstaufführung fand in der Dorfkirche in Zell (südöstlich von Winterthur) im Jahr 1960 statt. Das Krippenspiel wurde seither in vielen Kirchen und Schulen aufgeführt und ist das bekannteste Krippenspiel der Schweiz. Darsteller, Erzähler und Sänger sind ausschliesslich Kinder.

Die Schule Zuzwil wird dieses grossartige Werk in der Vorweihnachtszeit 2020 mit allen 400 Schülerinnen und Schülern - vom Kindergarten bis und mit 6. Klasse - aufführen. Mitwirkende sind ausserdem sämtliche Lehrpersonen der Schule Zuzwil sowie die Jugendmusikschule Wil-Land.

Die Aktualität der Weihnachtsgeschichte
Die Zäller Wiehnacht besteht aus acht Liedern, die durch Spielszenen zu einem Krippenspiel verbunden werden. Das Krippenspiel beginnt mit dem bekannten Lied «Das isch de Schtärn vo Bethlehem» und erzählt die Geschichte der Geburt Christi. Anschliessend verteilen die Schauspieler im Spiel die Rollen und machen sich Gedanken über die Aktualität der Weihnachtsgeschichte.

Aufführungen in der Sporthalle
Für diese – für Zuzwil sicherlich einmalige – Darbietung sind vier Aufführungen in der neuen Sporthalle geplant. Ein professionelles Veranstaltungsunternehmen wird eine Bühne inkl. Audio- und Licht-Technik aufbauen, welche einen Drittel der Sporthalle belegen wird. Im zweiten und dritten Drittel der Halle werden Sitzplätze für rund 500 Zuschauerinnen und Zuschauer eingerichtet.

Nach einer klassenübergreifenden Projektwoche im November 2020 werden gesamthaft vier Aufführungen stattfinden. Die Spieldauer beträgt voraussichtlich 80 Minuten. Die Aufführungsdaten sind:

Freitag 27. November 2020, 19.30 Uhr
Samstag 28. November 2020, 17.00 Uhr
Dienstag 1. Dezember 2020, 19.30 Uhr
Mittwoch 2. Dezember 2020, 19.30 Uhr