Schule Zuzwil
Schuljahr 2018/19

Schulschlussessen direkt am Bodensee
Schulschlussessen direkt am Bodensee

Zum Schuljahresende lud der Schulrat seine 60 Mitarbeitenden zum traditionellen Schulschlussessen ein. An einem wunderschönen Ort bedankte er sich beim Personal für alles Geleistete im Schuljahr 2018/19, hiess Neueintretende willkommen und sagte Adjeu zu den austretenden Mitarbeitenden.

 

Das Schuljahresende ist für alle Mitarbeitenden der Schule eine äusserst hektische Zeit. Der letzte Schulstoff muss noch rein, Noten- und Zeugnisse werden geschrieben, angefangene Textil- und Werkarbeiten fertig gestellt usw. Zudem finden Abschlussanlässe wie Schulreisen, Musicals und Theateraufführungen statt und der Grossputz durch den Hausdienst steht vor der Tür. Als wäre das nicht genug, hat das gesamte Schulpersonal zu all diesen Abschlussarbeiten auch unzählige Vorbereitungsarbeiten für das neue Schuljahr 2019/20 zu erledigen.

 

In Anerkennung und als Dank für alles Geleistete im Schuljahr 2018/19 lud der Schulrat sein Personal am 21. Juni 2019 zum Schulschlussessen ins See- und Parkhotel Feldbach Steckborn ein. An diesem historischen Ort, wo ehemals ein Kloster war, genossen die Schul-Mitarbeitenden zuerst einen Apéro direkt am See mit grandiosem Ausblick und danach ein feines Abendessen. Dazwischen wurden die austretenden Mitarbeitenden verabschiedet, die Neuen begrüsst und die Dienstjubiläen gewürdigt.

 

 

Dienstjubiläen

Carmen Garbini Müller arbeitet seit bereits 15 Jahren bei der Schule Zuzwil. Als Fächergruppenlehrperson unterrichtet sie im Schulhaus Wiesengrund Textiles und technisches Gestalten (TTG).

 

Seit 10 Jahren ist Regina Poltera für die Schule Zuzwil tätig. Sie führte während fünf Jahren den damaligen Kindergarten Rägeboge. Seit weiteren fünf Jahren unterstützt Regina Poltera die Schülerinnen und Schüler als Schulische Heilpädagogin.

 

Nicht für seine Unterrichtstätigkeit, sondern für seine Mitgliedschaft und sein grosses Engagement im Schulrat wurde Patrick Brühwiler geehrt. Er wurde vor 10 Jahren per 01.01.2009 in den Schulrat gewählt.

 

Der Schulrat gratulierte den Jubilaren herzlich zu ihren Dienstjubiläen und bedankte sich mit einem Präsent für die langjährigen Einsätze.

 

 

 

Neueintritte und Verabschiedungen

Die 3. Klasse Zuzwil erhält mit Carole Annen aus Zuckenriet im August 2019 eine neue Klassenlehrerin. Die 25-Jährige machte zuerst eine Berufslehre als Kauffrau und absolvierte anschliessend das Studium an der Pädagogischen Hochschule Rorschach, welches sie im Juni 2019 abschloss.

 

Maria Lämmler aus Degersheim übernimmt ab August 2019 das Teamteaching in der 3./4. Doppelklasse von Anina Deseö in Züberwangen. Die sprachbegabte Primarlehrerin ist zugleich ausgebildete Naturpädagogin und verfügt bereits über Unterrichtserfahrung mit altersdurchmischten Klassen.

 

Ab Juli 2019 komplettiert Rico Tobler aus Züberwangen das Hausdienst-Team der Schule Zuzwil. Der gelernte Autoersatzteilverkäufer und Technische Kaufmann ist ein leidenschaftlicher Heim- und Handwerker. Rico Tobler wird als Hauswart des Schulhauses Züberwangen starten und im Herbst 2019 nach Zuzwil wechseln, wo er nach Vollendung der Dreifachturnhalle als Haus- und Hallenwart im Einsatz sein wird.

 

Als neue Hauswartin für das Schulhaus Züberwangen ab Herbst 2019 konnte die bisherige und äusserst pflichtbewusste Reinigungsangestellte Branka Jovanovic gewonnen werden.

 

Ein Klick auf das Foto links führt zur Bildergalerie vom Schulschlussessen 2019.

CS–Cup Basel: Jungs der  4. Klasse werden Schweizermeister!
CS–Cup Basel: Jungs der 4. Klasse werden Schweizermeister!

Die 4. Klasse Schneider berichtet:

Am 12. Juni mussten alle früh aus den Federn, um Punkt 6 Uhr war Abfahrt. Da die ganze Klasse mitkam und uns noch viele Geschwister, Eltern und Grosseltern begleiteten, reisten wir mit dem Car nach Basel. Trotz des üblichen Staus rund um Zürich erreichten wir das St. Jakob – Stadion rechtzeitig.

Nach kurzem Aufwärmen ging das Turnier bereits los. Die ersten zwei Partien gegen Koblenz und Chåtel-St-Denis verliefen noch recht harzig, da wir jeweils in Rückstand gerieten und glücklicherweise bis Spielende wieder ausgleichen konnten. Doch dann ging es richtig los! Gegen die Mannschaften von Basel, Eschenbach und Collombey konnten wir ohne grosse Mühe gewinnen. Auch im Halbfinal gegen Arlesheim zeigte unsere Mannschaft eine Top-Leistung; dem Finaleinzug stand nichts mehr im Wege.

So kurz vor dem Ziel steigerte sich unsere Nervosität, unsere Finalgegner kamen aus Seedorf. Es war ein harter, aber fairer Kampf und am Schluss konnten wir das Spiel mit 2:1 zu unseren Gunsten entscheiden, sicher auch deshalb, weil unsere Fans uns lautstark und mit einem eigens angefertigten Transparent unterstützten.

Die Siegerehrung glich einem Triumphzug, überwältigt nahmen wir unsere Medaillen und den Pokal entgegen.

Müde, aber unheimlich stolz machten wir uns dann auf den Heimweg. Diesen Tag werden wir sicher nie vergessen!

Autorenlesung der Mittelstufe mit Silke Vry
Autorenlesung der Mittelstufe mit Silke Vry

Am Dienstag, 21.Mai, besuchte uns die Archäologin, Kunsthistorikerin und Kinderbuchautorin Silke Vry aus Hamburg in der Schule. Sie verstand es die Kinder mitzunehmen auf eine Reise zurück in die Antike. Spannend erzählte sie aus ihrem Buch «Verborgene Schätze, Versunkene Welten» die Geschichte des Norwegers Thor Hayerdahl, der 1946 mit einem selbst nachgebauten Inkafloss aus Balsaholz nach Pukapuka, einer Polynesischen Insel, reiste.
Danach liess sie die Kinder an einem Quiz teilnehmen, dessen Fragen sie eifrig in der Gruppe lösen konnten. Als Belohnung gab es einen 3D gefalteten Papierdrachen, der zur Gruppe der Optischen Täuschungen gehört. Damit nahm sie Bezug auf ihr Buch «Optische Täuschungen».
Nachfolgend zeigte sie uns kurz Fotos über die Arbeit der Archäologin, wie sie in Jordanien an Ausgrabungen arbeitete und erzählte uns dann auch, wie sie in Bibliotheken auf verborgene Schätze oder aber verborgene Tricks gestossen ist, so zum Beispiel auf die Automatische Tür.
Anschliessend öffnete sie uns die Augen mit ihrem nachgebauten «Zauberkasten», der Wasser in Wein verwandeln kann. Die Kinder durften mitmachen und auch den Trick mit dem Magnetmotor selber vorführen. Schade, ging die Zeit so schnell vorbei, denn sie hätte noch so viel zu zeigen und zu erzählen gehabt. Bestimmt schaffen wir uns einige ihrer Bücher in unserer Bibliothek an, damit die Kinder und vielleicht auch wir Erwachsenen selber zu kleinen Forschern werden können.


Eindrücke der Kinder
Janine: «Mir hat gefallen wo die Türe aufging. Die Menschen dachten es sei Gott. »
Damian: «Das mit dem Zauberbecher war zuerst langweilig und dann läuft einfach so Wasser heraus. »
Ariona: «Es war wirklich interessant und ich habe viel gelernt. »
Leon: «Die Geschichte von Thor war so spannend; ich hätte den ganzen Tag zuhören können. Die Bücher würde ich mir persönlich kaufen. »

Besuchstage 9. – 10. Mai 2019 an der Primarschule Zuzwil – Züberwangen
Besuchstage 9. – 10. Mai 2019 an der Primarschule Zuzwil – Züberwangen

Traditionell finden im Mai die Besuchstage an der Schule Zuzwil statt. In den Schulzimmern wurde eine grosse Schar von interessierten Gästen begrüsst. Während zwei Tagen waren die Zimmertüren weit offen.

Als Beispiel: In der 1. Klasse konnten die Eltern „live“ dabei sein, als die frisch geschlüpften Schmetterlinge in die Freiheit entlassen worden sind.

Eltern, Grosseltern, Gotte oder Götti und die weiteren Interessierten konnten einen Einblick in den Schulalltag geniessen und dem spannenden Unterricht folgen.

Über Generationen kam es zu tollen Begegnungen im Schulzimmer, in den Turnhallen oder gar auf dem Pausenplatz.




SCHNELLZUGRIFF

Veranstaltungen
Download
Gesunder Znüni
Ferienplan
Checkliste Fahrrad


AGENDA



TOP 10 SEITENAUFRUFE