Schule Zuzwil

Aktuelles


«Kinder stärken, aber wie?»

Am Dienstag, 13. November 2018 lud das Elternforum der Schule Zuzwil alle Interessierten ein, das Referat «Kinder stärken, aber wie?» von Reto Cadosch (Lehrer und Dozent an der Pädagogischen Hochschule in Chur) zu besuchen. Die über 80 Personen füllten die Aula in Züberwangen gut aus und hörten mit Interesse Reto Cadosch zu.
Der fachkundige und sympathische Bündner referierte mit viel Engagement und bezog sein Publikum immer wieder mit ein. Seine Kernaussage «Stärken fördern, statt Schwächen bekämpfen» erklärte er in anschaulichen Beispielen.
Ein gutes Selbstwertgefühl und das Aufbauen des Wohlbefindens auf den Stärken und nicht auf den Schwächen sind entscheidend. Es ist nicht nur der Intelligenzquotient der zählt im Leben, sondern auch die emotionale Intelligenz. Mit Blick auf die emotionale Intelligenz hält er fest, dass die Frustrationstoleranz nicht nur für den Lebens- und Berufserfolg überaus wichtig ist, sondern auch für das persönliche Wohlbefinden eines Kindes.

«Lernen für das dritte Jahrtausend heisst, dem Schüler das vernetzte Denken und Lernen beizubringen,» unterstreicht Reto Cadosch, «es gilt, das Kind in seinen Stärken zu stärken und ihm die Bewusstheit zu geben, dass es hier seinen Willen holen kann, um an den Schwächen zu arbeiten.»

Anschliessend ans Referat waren alle Anwesenden zu einem Apero eingeladen und konnten den Abend mit anregenden und interessanten Gesprächen ausklingen lassen.

Aktuelles
Aktuelles
Aktuelles