Schule Zuzwil

Chronologie unserer Aktivitäten


Archiv

«Digitale Medien – Wir blicken durch»

 

Auf vielfachen Wunsch organisierte das Elternforum am Mittwoch, 7. Juni 2017 bereits zum zweiten Mal einen Anlass zum Thema «Digitale Medien». Wie bereits vor zwei Jahren konnte Dr. Daniele Lenzo für das Referat gewonnen werden. Neu in diesem Jahr wurde ein Kinderworkshop für die 5./6. Klässler am Nachmittag angeboten. Der Kinderworkshop war innerhalb kürzester Zeit ausgebucht und wurde ebenfalls vom Medienpsychologen Daniele Lenzo geführt. Den über 30 Kindern wurden die Gefahren und Tücken der digitalen Instrumente praxisnahe beigebracht und erklärt. Für Gespräche und Fragen der Kinder an den Experten blieb natürlich auch genug Zeit. «Wie sicher ist What’sApp?», «Kann mein Smartphone gehackt werden?», «Was darf ich auf meinem Smartphone und was darf ich nicht?» waren nur ein paar der Schülerfragen, welche rege diskutiert wurden.

Am Abend referierte Daniele Lenzo fachkundig über das Thema «Digitale Medien» für die Eltern und nahm immer wieder Bezug auf den Workshop am Nachmittag. Somit konnte den über 60 Besuchern ein realistischer Eindruck vermittelt werden, was die Kinder im Schulalter zu diesem Thema beschäftigt.

Durch seine Arbeit als Leiter der Fachstelle für Gewaltprävention des Kantons Zürich, seine Tätigkeit als Experte Medienkompetenz/Medienpädagogik und seine Mitarbeit bei polizeilichen Ermittlungen konnte Daniele Lenzo einen breitgefächerten Einblick in die digitale Welt ermöglichen. Was passiert mit unseren digitalen Daten (Texte, Fotos, Videos, usw.)? Wem gehören diese Daten? Wo ist Vorsicht geboten? Wie können wir die Kinder sinnvoll in der digitalen Welt begleiten? Keine Fragen und Wünsche an den Referenten blieben offen. Ein grosses Dankeschön für den interessanten und lehrreichen Abend.

Anschliessen lud das Elternforum die Besucher zu einem Apero ein und liess den Abend gemütlich ausklingen.




Elternforum organisiert Znüni-Aktion

 

Das Elternforum organisierte am Montag, 8. Mai 2017 für sämtliche Kindergarten-und Schulkinder in Zuzwil und Züberwangen die Aktion «Gesunder Znüni» und achtete dabei auf regionale und gesunde Produkte.

Es wurden Dinkelbrötli mit Cherrytomate und Mozzarellaherzen verteilt.

Wie bereits im letzten Jahr, dankten die Kinder den freiwilligen Helfern einer gelungenen Znüniaktion mit vielen strahlenden Gesichter.

Archiv
Archiv
Archiv
Archiv
Archiv


Jahresversammlung 2017

 

Am Mittwoch, 3. Mai 2017 fand die 4. Jahresversammlung des Elternforums statt. Schulratspräsident Clemens Meisterhans informierte über die Legislaturziele 2017-2020, welche der Schulrat an der Klausurtagung im März 2017 festgelegt hat. Thematisiert wurden Gesunde Schule, ICT und Medienkompetenz, die Weiterentwicklung des Mittagstisches , sowie die Prüfung von Tagesstrukturen für die Schule. Anschliessend informierte Schulleiter Sven Keller über die Einführung des 2-Jahres-Turnus an der Schule in Zuzwil.

Nach dem traditionellen Risotto-Essen, hat das Elternforum über Vergangenes aus dem letzten Jahr berichtet, bevor die geplanten Anlässe fürs Jahr 2017 vorgestellt wurden:
8.5. Gesunder Znüni , 18./19.5. Kinderhüte am Schulbesuchstag, 7.6. «Digitale Medien: Wir blicken durch» Workshop und Abendanlass, 25.11. Workshop für 5./6. Klass-Jungs: «Mission for Men»(MFM-Projekt)

Der Vorstand stellte sein neues Mitglied Sandro Huber vor und freut sich, mit ihm wieder einen Vater im Team zu haben. Die Vorstandsmitglieder Corinne Roberts, Danica Golem, Franziska Nagel, Fabienna Wobmann und Nicole Eisenring bleiben dem Elternforum erhalten. Svea Johansson-Züger hat sich entschieden den Vorstand zu verlassen.

«Liebe Svea, Vielen herzlichen Dank für dein tolles Engagement, die vielen geleisteten Stunden und deine wertvolle Mitarbeit im Elternforum.»


Archiv


Erfolgreiches MFM-Projekt in Zuzwil und Züberwangen vom 20./21. Januar 2017

 

Der Elternvortrag «Wenn Mädchen Frauen werden» war sehr gut besucht und die Eltern empfanden den Vortrag und das Projekt als sehr positiv. Es haben sich erfreulicherweise 22 Mädchen aus Zuzwil und Züberwangen für das MFM-Projekt angemeldet, so dass der Workshop doppelt geführt werden konnte. Die beiden Workshops von Karin Gilgen und Catherine White haben die Mädchen begeistert. Sie waren sehr am Thema interessiert und haben super mitgemacht, dementsprechend haben die Mädchen sehr viel vom Projekt profitiert. Dies zeigte sich auch aus der Statistik, welche sich aus den anonym ausgefüllten Fragebogen der Mädchen ergab.

 

Das Elternforum findet das MFM-Projekt-Mädchen Frauen Meine Tage ein wertvolles Projekt und freut sich, dass die Durchführung in Zusammenarbeit mit Karin Gilgen und der Schule zu einem erfolgreichen und positiven Erlebnis für Eltern und Schülerinnen wurde. Allen Beteiligten herzlichen Dank dafür.


Archiv

Referat von Liselotte Braun

"...und plötzliche beginnt die Kommunkation zu gelingen!"


Am Dienstag, 13. September fand im Triangel in Zuzwil das Referat von Liselotte Braun zum Thema «...und plötzlich beginnt die Kommunikation zu gelingen» statt. Erfreulich, dass trotz schönstem Sommerwetter 60 Interessierte den Weg ins Triangel fanden. Die dipl. Sozialarbeiterin und zertifizierte STEP Elternkursleiterin zeigte anhand kurzer Ausschnitte aus dem Film «Wege aus der Brüllfalle» von Wilfried Brüning auf, dass es Alternativen gibt zum „Gut-Gebrüllt-Modell“: Bewusst Kontakt aufzunehmen mit dem Kind und sich in seine Lage zu versetzen helfe, dass es zuhört und sich verstanden fühlt. Gleichzeitig betonte die Referentin, dass es wichtig sei, als Eltern die eigenen Anliegen und Bedürfnisse klar mit Ich-Botschaften zu äussern, statt das Kind mit Vorwürfen zu überschütten. Ein Plädoyer für Respekt, einerseits fürs Kind andererseits auch für sich selbst. Das Elternforum Zuzwil lud anschliessend zu einem gemütlichen Apéro ein, an dem ein reger Austausch über das Gehörte stattfand.


Archiv

Kinderhort an Schulbesuchstagen

Die Schulbesuchstage in diesem Jahr fanden am 19./20. Mai statt. Das Elternforum bot auch dieses Jahr den beliebten Kinderhort an. An beiden Standorten Zuzwil und Züberwangen, wurden die Räume mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und warteten auf viele kleine Besucher. Diese liessen nicht lange auf sich warten und stürzten sich begeistert ins Vergnügen. Es wurde gemalt, gebastelt, gebaut, Bobbycar gefahren, Znüni gegessen, und noch vieles mehr. Als Dankeschön, wurde jedes Kind mit einem «Gummibärli» verabschiedet. An beiden Schulbesuchstagen wurden insgesamt 23 Kinder betreut. Besten Dank Svea und Danica für das Organisieren und leiten des Kinderhortes und auch ein herzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer für ihren tollen Einsatz.


Archiv

Archiv

Elternforum organisiert Znüni-Aktion

Am Montag, 2. Mai hat das Elternforum die Aktion «Gesunder Znüni» für sämtliche Kindergarten-und Schulkinder organisiert. Es wurden Erdbeerjoghurt je nach Wunsch mit oder ohne Müsliflocken in Bechern verteilt. Dazu konnten sich die Kinder getrocknete Apfelringe vom «Pausen-Buffet» nehmen. Das Elternforum achtete dabei auf regionale Produkte und umweltgerechte Entsorgung. Die 42 Kilogramm Erdbeerjoghurt stammen von der Käserei Germann aus Niederstetten, die ca. 6 Kilogramm Müslimischung von der Firma Zwicky aus dem Thurgau. Beide Produkte wurden über den Dorfmarkt Regio plus bezogen. 3 Kilogramm getrockneten Apfelringe stellte die Familie Weber auf ihrem Bauernhof an der Landbachstrasse her.

Die Entscheidung Joghurt an der Znüniaktion zu verteilen, brachte leider auch eine etwas grössere Menge Abfall mit sich. Die Kinder wurden darum gebeten, das gebrauchte Plastikgeschirr in den ReTra Easy-Bag zu werfen. Mit grosser Freude stellten wir fest, dass die Mehrheit der Kinder unserer Bitte gefolgt ist. Sämtliche Kunststoffsammelsäcke der Region werden in der Firma Inno Recycling verarbeitet und somit in den Materialkreislauf zurückgeführt.

Wir danken allen freiwilligen Helfern und begeisterten Kindern für eine gelungene Znüni-Aktion.



Jahresversammlung 2016

Am 3. März 2016 führten wir die 3. Jahresversammlung durch. Schulratspräsident Clemens Meisterhans informierte über die Schulraumplanung, den Lehrplan 21 sowie über die Sonderpädagogik. Weiter konnte er überzeugend darlegen, dass der Bau einer neuen Turnhalle die langfristig beste Lösung für die Schule und die Gemeinde Zuzwil ist. Das Elternforum kann mit einem erneuerten Vorstand in das vierte Jahr starten. Fabienna Wobmann, Franziska Nagel und Nicole Eisenring werden Ihre Ideen einbringen. Urs Honold wird per Juni 2016 den Vorstand verlassen.

Bis jetzt sind die folgenden Anlässe geplant: 22.3: Information an der Kindergarteneinführung, 2.5.: Gesunder Znüni, organisiert durch das Elternforum, Kinderhütedienst an den Schulbesuchtstagen vom 19./20.5.2016.

 



Digitale Medien? Wir blicken durch!

Am Dienstag den 17.11.15  wurde der Anlass im Begegnungszentrum Triangel durchgeführt. Dabei wurden auch die Resultate der Umfrage bei den Zuzwiler Schülerinnen und Schülern über das Medienverhalten präsentiert.




Jahresversammlung 2015

Am 4. Februar 2015 führte das Elternforum seine 2. Jahresversammlung durch. Neben dem Rückblick auf die Anlässe im 2014 konnten sich die Teilnehmer über die Aktivitäten im Jahr 2015 informieren. In der ersten Jahreshälfte wird sich das Elternforum am Spielplatzfest vom 6./13.6. engagieren. An diese Fest für Jung und Alt kümmern wir uns um das leibliche Wohl der Gäste. In der zweiten Hälfte wird der Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung des Forums gesetzt. Aus jeder Klasse soll ein Elternvertreter delegiert werden. Mit dieser grösseren Vertretung von Eltern kann der Informationsfluss von den Eltern zu Schule und umgekehrt verbessert werden.

Wir wünschen uns ein lebendiges Elternforum, daher wird die Mitgliedschaft im Vorstand auf zwei Jahre begrenzt. Sibylle Tappeiner und Jürg Stadler verlassen den Vorstand – herzlichen Dank für eure wertvolle Arbeit. Neu in den Vorstand gewählt wurde Danica Golem – herzlich willkommen!

Im Anschluss an die Versammlung informierte unser Schulleiter, Sven Keller über den Lehrplan 21. Schwerpunkt des Lehrplan 21 ist eine Ausrichtung auf die Kompetenzen. Schüler sollen nicht nur lernen, sondern das Wissen anschliessend in der Praxis anwenden können.

Schulpräsident Clemens Meisterhans erläuterte die komplexe Planung der Klassenbildung, welche auf verschiedenste Bedürfnisse und Vorgaben Rücksicht nehmen muss. Bedürfnisse und Vorgaben, welche teilweise im Widerspruch zueinander stehen. Der Einsatz von Informatikmitteln in der Schule und die geplante Ausrüstung mit neuem Schulmobiliar waren weitere interessante Themen seines Referats.



Filmabend, 5.11.2014

Der Film Alphabet geht der Frage nach, ob die heutige Unterreichtsform den Anforderungen unserer Zeit, aber vor allem auch den Kindern gerecht wird. Ist die Zukunft ein knallharter Unterricht wie in China, wo die Mutter ihren Sohn lobt, wenn er die landesweite beste Mathematikprüfung abschliesst? Oder sollen wir uns am Gitarrenbauer orientieren, welcher nie in die Schule ging und sich alles selber beibrachte?

 

Die lebhaften Diskussionen während der Pause und nach dem Film zeigten, dass das Thema interessierte. Unser Schulsystem stammt aus der Zeit der Industrialisierung. Die Frage, in welche Richtung es sich entwickeln soll, lässt sich nicht so einfach beantworten. Oder ist es eine Mischung aus beidem - der goldene Mittelweg?



Hausaufgaben und Prüfungen: Eine Herausforderung für Eltern?

 Dienstag, 27. Mai 2014

 

- Wie funktioniert Lernen?

- Wie kann ich mein Kind motivieren?

- Wie lernt es mit Misserfolg umzugehen?

- Kann ich seine Selbständigkeit fördern?

- Wie löse ich negative Stimmungen?

- Wie kann ich mein Kind stärken?

 
Über diese spannenden Themen wurde nach den Referaten angeregt diskutiert.

 





Jahresversammlung 2014

Am 12. Februar haben wir im Restaurant Kreuz unsere Jahresversammlung durchgeführt.

Das Elternforum hat die Chance genutzt und die zahlreich anwesenden Eltern über die Aktivitäten im vergangenen Jahr und das Programm 2014 informiert.

Der Vorstand des Elternforum wurde für eine weitere Jahresperiode gewählt.

Anschliessend an die Jahresversammlung informierte Schulpräsident Clemens Meisterhans über die Aktivitäten 2014 und Gemeindeammann Roland Hardegger über das Thema Schulwegsicherheit.

 

Wir danken den interessierten Eltern für Ihren Besuch und das aktive Mitwirken.



Mobbing - ein Modewort?

Das Elternforum der Schule Zuzwil führte am 18.September 2013 eine Weiterbildung für Eltern zum Thema Mobbing durch. Neben einem theoretischen Teil erhielten Eltern konkrete Tipps, wie Mobbing begegnet werden kann.

Zahlreiche interessierte Eltern konnten sich an einer Veranstaltung des Elternforums der Schule Zuzwil über Mobbing weiterbilden. Fachkundige Referenten informierten in einem ersten Schritt über theoretische Aspekte des Mobbing. Unter Mobbing versteht man ein aggressives und systematisches Vorgehen einer Gruppe gegen eine einzelne Person. Zu beachten sind in diesem Zusammenhang auch die Rollen der Personen im Umfeld. Speziell interessierte die Anwesenden die Rolle der Eltern. Sie erfuhren, dass zum Beispiel mit Zuhören, einer Stärkung des Selbstvertrauens und der Förderung positiver sozialer Kontakte dem Mobbing vorgebeugt werden kann.

Die Referenten gaben einen Einblick in die Gefühle des Opfers. Opfer stellen sich selber in Frage, ihr Selbstwertgefühl sinkt. Überraschend waren die Einblicke in die Täter. Sie sind einerseits beliebt und respektiert, leiden aber auch unter Stress da sie befürchten, selber einmal zum Opfer zu werden.

In der Diskussion mit den Referenten könnten die Möglichkeiten der Eltern konkretisiert werden, wie Mobbing begegnet  werden kann. Basis bilden ein gesundes Selbstvertrauen und Zivilcourage. Letzter fehlt heute leider vielfach. Eine weitere Problemquelle: Es ist nicht überraschend, wenn die Kinder ausgegrenzter Eltern selber zu Mobbing-Opfern werden. Ein neuer Trend stellt heute das Cyber-Mobbing dar. Ein Blick auf das Smartphone des eigenen Kindes kann aufschlussreich sein. Was läuft im Chat ab? Abschliessend durften die anwesenden Eltern feststellen, dass sie bereits mit dem Besuch der Veranstaltung und der aktiven Auseinandersetzung mit dem Thema einen Beitrag gegen Mobbing geleistet haben.



Archiv

Die Primarschule Zuzwil hat ein Elternforum!

Der Vorstand wurde an der Gründungsversammlung vom 29. November 2012 gewählt. 

 

Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule erhielt mit der Gründung des Elternforums ein neues Fundament. Sibylle Tappeiner, Svea Johansson, Corinne Roberts, Jürg Stadler und Urs Honold wurden durch die anwesenden Eltern einstimmig als Vorstandsmitglieder gewählt. Svea Johansson und Urs Honold haben bereits in der Arbeitsgruppe, die das Reglement erstellte, mitgewirkt. Für Kontinuität in der Arbeit ist also gesorgt. Der Vorstand wird sich in einer ersten Sitzung im Januar 2013 selber konstituieren und gemeinsam mit der Schulleitung Themenschwerpunkte setzen.


Archiv

Der Vorstand wird die Arbeit der Arbeitsgruppe weiterführen

Svea Johansson, Anita Messmer, Cecile Kerschbaumer, Sibylle Bühler, Alexandra Allenspach und Urs Honold haben die Grundlage vorbereitet, damit das Forum gegründet und der Vorstand gewählt werden konnte.



Sich auf Augenhöhe begegnen, austauschen und zusammenarbeiten

Nach intensiver Vorarbeit der Arbeitsgruppe Elternforum kann am 29. November 2012 der Vorstand gewählt werden. „Das Handeln des Elternforums dient dem Interesse der Schüler und Schülerinnen und leistet einen Beitrag zur Förderung der Schulqualität. Es baut Brücken zwischen Schule und Elternhaus“, steht im Entwurf des erarbeiteten Reglements. Die Ziele sind hoch gesteckt. Um sie zu erreichen werden Personen mit Kindern in Kindergarten bzw. Primarschule gesucht,  welche die Brücke zwischen Schule und Elternhaus aktiv erweitern möchten.  Die Mitarbeit direkt im Vorstand oder in einer Arbeitsgruppe ist möglich. Zahlreiche Fragestellungen betreffen Elternhaus wie die Schule gleichsam. Ein Austausch und eine Zusammenarbeit in den Bereichen Medienerziehung, Ernährung oder Erziehung – um nur einige zu nennen– kann dem angestrebten Ziel nur förderliche sein.  

Die Arbeitsgruppe Elternforum ist sich bewusst, dass es sich viele Eltern zweimal überlegen, bevor sie ein zusätzliches Engagement übernehmen. Diesem Umstand wird in Vorstand und Arbeitsgruppe sicherlich Rechnung getragen, indem gezielt Schwerpunkte gesetzt werden. Zudem erhält der Vorstand Unterstützung durch die Schulverwaltung.  

Reizt Sie eine Aufgabe im Elternforum? Urs Honold, Leiter der Arbeitsgruppe, erteilt gerne Auskünfte. Sie erreichen ihn unter 071 944 31 10, elternforum@schulezuzwil.ch.



Wirken Sie mit: Das Elternforum startet im neuen Jahr

Seit längerem setzte sich die Primarschule Zuzwil mit der Elternmitwirkung auseinander. Ende April informierte Maya Mulle, Leiterin der Fachstelle Elternmitwirkung, über die Chancen einer partnerschaftlichen, institutionalisierten Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule (vgl. unten). Im Juli trafen sich interessierte Eltern, die den Entschluss fassten ein Elternforum ins Leben zu rufen. Eine Arbeitsgruppe arbeitete darauf ein Konzept aus, das Aufgaben und Kompetenzen klar regelt. Dieses befindet sich derzeit in der Vernehmlassung bei den Lehrpersonen und muss anschliessend vom Schulrat bestätigt werden.  
Nun wird’s konkret: am Donnerstag, 29. November soll der 5-köpfige Vorstand bestimmt werden. Sind Sie daran interessiert, die Kontaktfläche Schule-Elternhaus aktiv mitzugestalten oder direkt im Vorstand Einfluss zu nehmen? Dann ist der 29.11. ein Muss für Sie! Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Mehr über Kandidatur und Wahl erfahren Sie im folgenden Beitrag.


Freundliche Grüsse                        

Urs Honold                                                       Robert Züllig
Leiter Arbeitsgruppe Elternforum                     Schulleiter



Elternforum Schule Zuzwil-Züberwangen - Wahl Vorstand

Das Elternforum der Schule Zuzwil-Züberwangen setzt sich zum Ziel, dem Interesse der Schüler und dem Wohl des Kindes zu dienen. Es leistet einen Beitrag zur Förderung der Schulqualität und baut Brücken zwischen Schule und Elternhaus.

Ein regelmässiger Dialog zwischen Eltern, Lehrpersonen, Schulleitung und Behörden fördert das Verständnis und schafft Vertrauen. An gemeinsamen Anlässen werden die Identifikation mit der Schule gefördert und Informationen vermittelt, welche Eltern und Lehrpersonen unterstützen. Weiter soll das Forum auch einen Beitrag an die Lösungsfindung verschiedenster Problemstellungen leisten.

Das Elternforum wird durch einen fünfköpfigen Vorstand geleitet, welcher durch die Eltern der schulpflichtigen Kinder von Zuzwil-Züberwangen gewählt wird. In einzelnen Arbeitsgruppen werden die Themen bearbeitet. Eine jährliche Vollversammlung legt die Schwerpunkte für die Arbeit des Elternforums fest. Alle Eltern von schulpflichtigen Kindern aus Zuzwil-Züberwangen sind zur aktiven Mitarbeit und Mitgestaltung eingeladen.

Das Elternforum startet mit seiner Arbeit im Januar 2013. Die Basis bildet ein durch Elternvertreter erarbeitetes Konzept. Interessentinnen und Interessenten für die Mitarbeit im Vorstand melden sich bitte bis zum 16. November 2012 bei Urs Honold, 071 944 31 10, elternforum@schulezuwzil.ch. Der Vorstand wird im Rahmen des Anlasses „Mit dem Schulleiter im Gespräch“ gewählt: 29. November 2012, 19.00 Uhr, Aula Schulhaus Züberwangen.



1. Treffen Elternmitwirkung: Montag, 2. Juli 2012, 20.00h Schulhaus Züberwangen

Das 1. Treffen findet am Montag, 2. Juli um 20h im Schulhaus Züberwangen in der Aula statt.

Folgende Traktanden werden vorgeschlagen:

 

-         Wie arbeiten wir zusammen?

  • Bildung einer Arbeitsgruppe
  • Rolle der Schulleitung
  • Wer ist Ansprechperson für die Schulleitung?
  • Support durch Schulverwaltung
  • Beiziehung einer Fachberatung

-        Formulierung des Auftrags an die Arbeitsgruppe

-        Termine

-        Varia

 

Eltern, die mitgestalten möchten, sind herzlich eingeladen! Um eine Anmeldung an die Schulleitung,
r.zuellig@schulezuzwil.ch, wird gebeten.


34 der am Informationsabend vom 26. April 2012 anwesenden Personen wünschen sich Elternmitwirkung an der Schule, vier waren unentschlossen und fünf finden eine entsprechende Vertretung nicht notwendig. Der Entscheid ist eindeutig: Die Elternmitwirkung wird an der Primarschule institutionalisiert.
 

Maya Mulle, Leiterin der Fachstelle Elternmitwirkung, sprach über die Chancen einer partnerschaftlichen, institutionalisierten Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule. Elternrat, Elternforum und Elterntreff sind die drei häufigsten Organisationsformen der Elternmitwirkung. Dabei kommt den Elterndelegierten eine entscheidende Rolle zu: Sie tragen die Anliegen, Wünsche und Fragen der Elternschaft an die Schule heran.

Für welche Form sich die Eltern der Primarschule Zuzwil entscheiden werden, ist offen. Die interessierten Eltern werden von der Schulleitung zu einem ersten Treffen eingeladen. Ziel wird es sein, eine Arbeitsgruppe zu bilden, die ein Reglement erstellt, das die Kompetenzen der Beteiligten klar regelt. Dies ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine gewinnbringende Zusammenarbeit. Der Prozess kann bei Bedarf durch eine Fachstelle begleitet werden.  Sind Sie an der Mitarbeit interessiert? Melden Sie sich bitte bis am 12. Mai 2012 bei der Schulleitung (r.zuellig(at)schulezuzwil.ch).