Schule Zuzwil
Schuljahr 2020/21

Rekordteilnehmerzahl am Mathekänguru 2021
Rekordteilnehmerzahl am Mathekänguru 2021

Zum 9. Mal hat die Primarschule Zuzwil am internationalen Mathematikwettbewerb teilgenommen. In der ganzen Schweiz haben von insgesamt 45'133 Kindern 36 die Maximalpunktzahl erreicht. Die Schülerinnen und Schüler aus Zuzwil und Züberwangen glänzten mit bemerkenswerten Resultaten.

 

Am 18. März 2021 stellten sich 132 Schülerinnen und Schüler der Primarschule dem Mathematik-Wettbewerb. Knifflige Aufgaben mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad galt es innert 75 Minuten zu lösen. Wie jedes Jahr gelang den Autoren des Mathekängurus eine abwechslungsreiche Aufgabenstellung mit viel Alltagsbezug der Schülerinnen und Schüler zu kreieren. Falsche Lösungen wurden mit Minuspunkten bestraft, was raten gefährlich machte. Als Hilfsmittel war lediglich Notizpapier erlaubt.

 

Mit 132 Kindern war die Teilnehmerzahl der Primarschule Zuzwil höher als jemals zuvor. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus Zuzwil und Züberwangen knackten die 70 Punkte-Marke, welche ein sehr gutes Ergebnis symbolisiert. Den drei Gewinnerinnen und Gewinnern aus beiden Kategorien gelang sogar eine Leistung von 100 oder mehr Punkten.  Ein hervorragendes Resultat!

 

Rangverkündigung

Am Donnerstag, 29. April 2021 trafen sich alle Wettbewerbsteilnehmerinnen und Wettbewerbsteilnehmer zur Rangverkündigung in der Sporthalle Zuzwil.  Alle erhielten eine Urkunde und einen Schlangenwürfel, die drei Besten der Kategorien 3./4. beziehungsweise 5./6. zudem einen Sonderpreis – gesponsert vom Gewerbeverein Zuzwil-Weieren-Züberwangen.

 

Dank

Ein Dankeschön geht an die Deutschschweizerische Mathematikkommission, die durch eine hervorragende Organisation diesen Wettbewerb möglich macht. Vielen Dank auch an alle Lehrkräfte, die die Kinder zur Teilnahme motiviert und ein Training ermöglicht haben. Ebenfalls besten Dank an den Gewerbeverein Zuzwil-Weieren-Züberwangen für die ideale Unterstützung samt Wettbewerbsverpflegung. Für die perfekte interne Organisation an unserer Schule war wiederum Arlette von Groddeck verantwortlich. Ein herzliches Dankeschön!

Küchenpersonal TAGIZ gesucht
Küchenpersonal TAGIZ gesucht

Die TAGIZ sucht ab August 2021 eine Person, die unser Küchenteam verstärkt und zweimal pro Woche für die Kindergäste am Mittag kocht. Kochen Sie gerne, gesund und kindergerecht? Sind Sie gerne mit Kindern zusammen und freuen sich über ihr fröhliches und kunterbuntes Treiben? Dann melden Sie sich bei uns auf sabine.plank@zuzwil.ch oder 079-935-41-38. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

COVID-19 - NEWS (Stand: 09.04.21; 14:00)
COVID-19 - NEWS (Stand: 09.04.21; 14:00)

Schulbetrieb nach den Frühlingsferien

 

Grüezi mitenand

 

Das Amt für Volksschule informiert bezüglich Schulbetrieb nach den Frühlingsferien wie folgt:

 

Besondere Unterrichtsveranstaltungen:

Gemäss Weisungen zum Unterricht in der Volksschule während der COVID 19-Epidemie ist das Durchführungsverbot gültig bis 11. April 2021. In Absprache mit dem Kantonsarztamt wurde Folgendes beschlossen:

 

Eintägige Veranstaltungen:

Diese können neu ab 26. April 2021 wieder durchgeführt werden.

 

Mehrtägige Veranstaltungen wie Lager, Exkursionen, Sonderwochen:

Diese können ab dem 10. Mai 2021 wieder durchgeführt werden. Die Verlängerung des Verbots wurde im Hinblick auf allfällige Ferienaktivitäten der Familien und die Rückkehr in den Schulbetrieb beschlossen. Dem Risiko, dass es in der Ferienzeit zu vermehrten Ansteckungen kommen könnte, wird so Rechnung getragen.

 

Kantonale Teststrategie - Keine Änderung:

Das Kantonsarztamt und das Amt für Gesundheitsvorsorge bestätigen die eingeschlagene Strategie. Weiterhin wird auf gezielte Ausbruchstestungen gesetzt.

 

Durchmischung:

Die Empfehlung im Musterschutzkonzept, die Durchmischung von Schülerinnen und Schüler möglichst zu vermeiden, wird aufgehoben.

 

Weiterbildung der Lehrpersonen (z.B. SchiLw):

Teamweiterbildungen mit externen Personen sind ab 26. April 2021 wieder erlaubt.

 

Rückkehr nach den Ferien aus einem Risikogebiet:

Schülerinnen und Schüler, die aus einem Risikogebiet aus den Ferien kommen, müssen wie bisher in Quarantäne; dasselbe gilt für Lehrpersonen.

 

Wassersicherheitsausbildung:

Aufgrund von Kursabsagen in der Kantonalen Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung haben sich Fragen zur Gültigkeit der Wassersicherheitsausbildung ergeben.

Gemäss Ziff. 3.2. der Weisungen zum Schwimmunterricht und für Badeanlässe auf der Volksschulstufe verfügt die Lehrperson (oder eine Begleitperson) beim Schwimmunterricht oder bei einem Badeanlass in einem unbeaufsichtigten Schwimm- bzw. Hallenbad über ein gültiges Brevet Plus Pool der SLRG und einen Ausweis in «Basic Live Support» und «Automated External Defibrillator» (BLS/AED-Ausweis). In freien Gewässern ist zudem das Modul See und/oder Fluss der SLRG erforderlich.

a) BLS/AED-Kurse können aktuell zum Beispiel bei den örtlichen Samaritervereinen besucht werden (www.samariter.ch).

b) Zum Brevet der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft (SLRG) sind die Aussagen auf der Homepage www.slrg.ch zu beachten (Stand: 7. April 2021).

 

Schutzkonzept:

Die formellen Grundlagen dieser Änderungen werden noch erstellt. Die angepassten Weisungen und das Schutzkonzept folgen noch.


Unterrichtsbesuche und Besuchstage durch Erziehungsberechtigte dürfen bis auf Weiteres nicht durchgeführt werden.
 

 

 

Fragen?

 

Für Fragen zur Schule Zuzwil stehen den Eltern die Klassenlehrpersonen oder die Schulleitung gerne zur Verfügung.

 

Für Fragen in belastenden Situationen steht das Schulsozialarbeit-Team zu den Präsenzzeiten mit telefonischen Beratungen zur Verfügung. Sie sind über ihre jeweiligen Mobiltelefonnummern erreichbar.

 

vom Ei zum Küken
vom Ei zum Küken

Seit Februar beschäftigen sich die 1. Klässlerinnen und 1. Klässler von Debora Degiorgi und Eliane Holenstein mit dem NMG-Thema «Vom Ei zum Huhn».

Nachdem die Klassen viel über die Hühnerfamilie und ihre Lebensweise gelernt haben, gab es am 2. März 2021 die grosse Überraschung. Die Kinder entdeckten am Morgen im Schulzimmer viele kleine Wachteleier in einem Brutapparat. Die Eier wurden kaum aus den Augen gelassen und genau beobachtet. Die Spannung und Aufregung stieg von Tag zu Tag. Nach 17 Tagen und langem Warten war es dann endlich soweit: Die ersten Küken schlüpften in der Nacht und sorgten für leuchtende Kinderaugen am nächsten Morgen.

 

Den ganzen Tag konnten die beiden Klassen zuschauen, wie ein Küken nach dem anderen sich aus dem Ei kämpfte.  Nach einigen Stunden konnten dann je 12 Küken aus dem Brutapparat in ihren Stall gezügelt werden. Danach durften die 1. Klässlerinnen und 1. Klässler ihre Küken noch mehrere Tage beobachten, füttern und darüber staunen, wie schnell die winzigen Tiere wachsen und Federn bekommen. Nach vielen aufregenden und besonderen Tagen mussten sich die Kinder verabschieden, da die Wachteln wieder in ihr Zuhause zurückgebracht wurden.

Eine gelungene Sonderwoche
Eine gelungene Sonderwoche

Sonderwoche 5. /6. Klasse

Ganz im Zeichen vom Sport stand die Sonderwoche für die 5. & 6. Klässler. Unter dem Motto: «Neuer Tag, neue Sportart!» organisierten die Lehrpersonen zusammen mit verschiedenen Vereinen aus der Region ein polysportives Morgenprogramm. Nebst Biathlon, Baseball, Badminton und Orientierungslauf durfte natürlich auch der Fussball nicht fehlen. Viel Bewegungszeit für die Schülerinnen und Schüler, ein abwechslungsreiches Programm und Wetterglück waren die Faktoren, welche die Woche für alle Beteiligten erfolgreich gestalteten. Am Freitag sprachen alle Schulstufen von einer rundum gelungenen Woche, bei welcher vor allem die Vielfältigkeit und die Kameradschaft im Zentrum stehen konnte. Bedanken konnten wir uns auch beim schönen Frühlingswetter, welches alle Aktivitäten problemlos zuliess.

 

Sonderwoche 3./4. Klasse

«Chügelibahnen» bauen, Windräder gestalten, Theater spielen, Stop-Motion-Filme aufnehmen oder selbstgewählte Projekte umsetzten. So vielfältig präsentierte sich die Sonderwoche auf der 3. & 4. Stufe. Mit grossem Engagement wurde die ganze Woche gewerkt und getüftelt. Daneben wurde besonders den sozialen Komponenten einen grossen Stellenwert gegeben. So entstanden neben Kameradschaften auch ganz viele tolle Projekte, welche sich sehen lassen.

 

Sonderwoche 1./ 2. Klasse

Auch in der Stufe der 1. & 2. Klassen stand viel an: So genoss man selbstgemachtes Schlangenbrot beim neuen Waldsofa oder backte selbst herrlich duftende Kreationen im Schulhaus. Abgerundet wurde die Sonderwoche mit einer großartigen Spielstunde in der Sporthalle, bei welcher eine grosse Bewegungslandschaft für die Schülerinnen und Schüler errichtet wurde.

 

Sonderwoche im Kindergartenhaus

«Wer chunnt mit go reise, wer zieht los? Wohi wömmer reise,  d Welt isch gross.»

Mit diesem Lied von Andrew Bond starteten die Kinder jeden Morgen ihr Abenteuer in einem anderen Kindergarten.

Gemeinsam mit der ganzen Klasse reisten sie an spezielle Orte dieser Erde und erfuhren mehr über die Tiere, die dort leben und ihren Lebensraum.

So stand an je einem Morgen ein Abstecher in die Wüste und ein spannender Streifzug durch den Dschungel auf dem Programm. Ausserdem tauchten die Kinder in die Tiefen des Ozeans ein und machten einen kurzen Stopp auf dem Nord- und Südpol.

«Gäll, mir gönd hüt in grüene Chindi!»

Die Kinder geniessen es immer sehr, wenn sie einmal in die anderen Kindergärten dürfen. Auch wenn wir dieses Jahr die Klassen nicht mischen konnten, haben alle die Abwechslung genossen. Wir freuen uns alle auf die nächste Reise.

 

Ein Klick auf das kleine Bild links führt zur Fotogalerie der Sonderwoche 2021.

Urwald im Schulhaus Züberwangen
Urwald im Schulhaus Züberwangen

Während ihrer Sonderwoche im März 2021 haben die Schülerinnen und Schüler aus Züberwangen ihr Schulhaus zum Dschungel verwandelt !

 

Das riesige grüne Gemeindschaftswerk von Kindergarten bis 4. Klasse entstand im Züberwanger Malkeller.

 

Ein Klick auf das kleine Bild links führt zur Dschungel-Bildergalerie. 



SCHNELLZUGRIFF

C O R O N A V I R U S . . . . . . . Infos Kanton St.Gallen
Veranstaltungen
Download
Gesunder Znüni
Ferienplan
Checkliste Fahrrad


AGENDA



TOP 10 SEITENAUFRUFE