Schule Zuzwil
Schuljahr 2020/21

COVID-19 - NEWS (Stand: 20.06.21; 11:00)
COVID-19 - NEWS (Stand: 20.06.21; 11:00)

 

Aufhebung Besuchsverbot

 

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Das Amt für Volksschulen (AVS) teilt mit, dass die Aufhebung des Verbotes von allgemeinen Besuchstagen für Erziehungsberechtigte (Art. 95 Abs. 2 des Volksschulgesetzes [sGS 213.1; abgekürzt VSG]) und Aussetzung des individuellen Besuchsrechts von Erziehungsberechtigten (Art. 95 Abs. 1 VSG) erfolgen werden.

 

Das Verbot wird per 28. Juni 2021 aufgehoben.

 

 

Schutzkonzept:

Die formellen Grundlagen dieser Änderungen werden noch erstellt. Die angepassten Weisungen und das Schutzkonzept folgen noch.

 

 

Fragen?

 

Für Fragen zur Schule Zuzwil stehen den Eltern die Klassenlehrpersonen oder die Schulleitung gerne zur Verfügung.

 

Für Fragen in belastenden Situationen steht das Schulsozialarbeit-Team zu den Präsenzzeiten mit telefonischen Beratungen zur Verfügung. Sie sind über ihre jeweiligen Mobiltelefonnummern erreichbar.

 

«Bubble beatz»
«Bubble beatz»

Am Freitag, 4. Juni 2021, konnten die beiden Berufsmusiker Kay Rauber und Manuel Siebs endlich den längst geplanten Kulturanlass durchführen. In drei aufeinanderfolgenden Workshops genossen die 5. und 6. Klässler zuerst ein kurzes Trommelfeuerwerk der zwei Virtuosen. Danach gelang es den beiden, die Schülerinnen und Schüler in den 1 ½ Stunden zu begeistern und zum Mitmachen zu animieren.

Manchmal war es auch ziemlich laut und oftmals auch fast etwas anstrengend. Die Konzentration der SuS war aber eindrücklich und wer weiss, vielleicht beginnt auch der eine oder die andere zu Hause auf allem herum zu trommeln. Das wäre doch ein Erfolg allerseits.

Autorenlesung mit Hans-Jürgen Feldhaus
Autorenlesung mit Hans-Jürgen Feldhaus

Die diesjährige Autorenlesung fand aus bekannten Gründen online via Teams statt. Herr Feldhaus, ein freiberuflicher Autor und Illustrator aus Münster, führte die Kinder in die Welt der Bücher und Comics ein. Er verstand es, mit seinen spontanen Zeichnungen und seinem Vorlesen die Schüler zu packen. Die Kinder stellten ihm immer wieder interessante Fragen, die er mit Witz und Humor beantwortete.

Zwei Schüler der sechsten Klasse beschreiben den Anlass wie folgt:

 

Bei der Autorenlesung hat mir gefallen, dass Hans-Jürgen Feldhaus so lebendig erzählt hat. Mir hat der schlaue Henrik Lehmann gefallen, weil er in der Geschichte sozusagen wie der Störenfried war. Ich fand den Hauptdarsteller ein bisschen asozial. Trotzdem hat er mir gefallen, weil seine Erzählungen auch amüsant waren. Mir gefällt an den Illustrationen, dass Herr Feldhaus sie selbst gezeichnet hat und man sie gut erkennen kann. Wenn ich mal ein Buch von Hans-Jürgen Feldhaus bekomme, würde ich dieses Buch mit viel Freude lesen, weil ich den Autor gesehen habe. Ich fand Hans-Jürgen Feldhaus ein lustiger und sympathischer Autor und seine Art, die Geschichte zu erzählen, fand ich sehr spannend. Bei einer nächsten Autorenlesung mit ihm wäre ich gerne dabei.

Yanic, 6. Klasse

 

Das Buch ist sehr toll und abwechslungsreich (mit den Zeichnungen). Besonders gut fand ich die Illustrationen, da diese sehr witzig und einfach gezeichnet sind. Ich könnte jetzt nicht sagen, welches meine Lieblingsfigur ist, da jede auf ihre Weise sehr gut ist. Jan’s Schwester wird als «nervig, blöd und schon voll in der Pubertät» und der Streber Hendrik Lehmann als «jünger, besser und intelligenter als Jan» beschrieben. Jede Figur hat eine andere Persönlichkeit. Das finde ich auch sehr gelungen.  

Der Autor schreibt so, dass man gleich weiterlesen will. Er hat auch gerade im spannendsten Moment aufgehört. Vielleicht werden es viele Kinder lesen, da sie wissen wollen, wie es mit dem Waldbrand weitergeht. Er hat auf eine sehr unterhaltsame Art vorgelesen…   

Wenn diese Bücherreihe in der Bibliothek aufgenommen wird, werde ich es sicher einmal lesen. Am meisten interessieren mich die zwei Bücher «ECHT KRANK!» und «ECHT FERTIG!». 

 

Jana, 6. Klasse

vom Ei zum Küken
vom Ei zum Küken

Seit Februar beschäftigen sich die 1. Klässlerinnen und 1. Klässler von Debora Degiorgi und Eliane Holenstein mit dem NMG-Thema «Vom Ei zum Huhn».

Nachdem die Klassen viel über die Hühnerfamilie und ihre Lebensweise gelernt haben, gab es am 2. März 2021 die grosse Überraschung. Die Kinder entdeckten am Morgen im Schulzimmer viele kleine Wachteleier in einem Brutapparat. Die Eier wurden kaum aus den Augen gelassen und genau beobachtet. Die Spannung und Aufregung stieg von Tag zu Tag. Nach 17 Tagen und langem Warten war es dann endlich soweit: Die ersten Küken schlüpften in der Nacht und sorgten für leuchtende Kinderaugen am nächsten Morgen.

 

Den ganzen Tag konnten die beiden Klassen zuschauen, wie ein Küken nach dem anderen sich aus dem Ei kämpfte.  Nach einigen Stunden konnten dann je 12 Küken aus dem Brutapparat in ihren Stall gezügelt werden. Danach durften die 1. Klässlerinnen und 1. Klässler ihre Küken noch mehrere Tage beobachten, füttern und darüber staunen, wie schnell die winzigen Tiere wachsen und Federn bekommen. Nach vielen aufregenden und besonderen Tagen mussten sich die Kinder verabschieden, da die Wachteln wieder in ihr Zuhause zurückgebracht wurden.

Urwald im Schulhaus Züberwangen
Urwald im Schulhaus Züberwangen

Während ihrer Sonderwoche im März 2021 haben die Schülerinnen und Schüler aus Züberwangen ihr Schulhaus zum Dschungel verwandelt !

 

Das riesige grüne Gemeindschaftswerk von Kindergarten bis 4. Klasse entstand im Züberwanger Malkeller.

 

Ein Klick auf das kleine Bild links führt zur Dschungel-Bildergalerie. 



SCHNELLZUGRIFF

C O R O N A V I R U S . . . . . . . Infos Kanton St.Gallen
Veranstaltungen
Download
Gesunder Znüni
Ferienplan
Checkliste Fahrrad


AGENDA



TOP 10 SEITENAUFRUFE