Schule Zuzwil
Schuljahr 2020/21

COVID-19 - NEWS (Stand: 22.01.21; 14:00)
COVID-19 - NEWS (Stand: 22.01.21; 14:00)

Maskentragpflicht wird präzisiert +++ Elternkontakte erfahren Einschränkungen 

 

Grüezi mitenand

 

Wie bereits informiert, hat der Bildungsrat im Nachgang zu den beschlossenen Massnahmen des Bundesrates vom 13. Januar 2021 heute bezüglich der Situation und der Massnahmen in den Schulen informiert.

Wie ihr wisst, ist der Bundesrat den Empfehlungen der EDK gefolgt, somit sind letzten Mittwoch keine übergeordneten Massnahmen für die Schulen beschlossen worden. Folglich gelten die hier bereits im Vorfeld angekündigten Massnahmen neu ab Montag, 25. Januar 2021 und wurden ebenfalls im angepassten Schutzkonzept der Schule Zuzwil aufgenommen.

 

Das Wichtigste in Kürze:

 

Maskenpflicht:

Gilt weiterhin für alle erwachsenen Personen in allen Innenräumen; d.h. auch während des Unterrichts sowie auf jeglichen Verkehrsflächen tragen die Lehrpersonen des Kindergartens und der Primarschule und alle Erwachsenen Masken. Diese darf nur abgenommen werden, wenn ausschliesslich eine Lehrperson im geschlossenen Raum alleine am Vorbereiten ist. Alle anderen Erwachsenen, wie z.B. der Hausdienst sind von dieser «Erleichterung» leider ausgeschlossen. Bei Verpflegungssituationen (über Mittag im Teamzimmer) darf die Maske für die Zeit der Nahrungsaufnahme kurzzeitig abgenommen werden. Es ist dann besonders auf die Abstandsregel zu achten.


Die Maskenpflicht gilt weiterhin für die Schülerinnen und Schüler der Sek l, nicht aber für Kindergarten- und Primarschulkinder.
 

Elternkontakte:

Individuelle Eltern- und Beurteilungsgespräche dürfen unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen durchgeführt werden. Es gilt abzuwägen, in welchen Fällen eine physische Durchführung wichtig ist bzw. wo auch eine alternative Form (telefonisch, online) möglich wäre. Die Grösse der Gruppe ist auf höchstens fünf zu beschränken.


Unterrichtsbesuche und Besuchstage durch Erziehungsberechtigte dürfen bis auf Weiteres nicht durchgeführt werden.
 

 

 

Allgemeine Informationen:

 

Bedeutung der fünf Personen Regel für den Schulbetrieb

Diese Beschränkung gilt nicht für den Arbeitsbereich, ansonsten dürften auch der Unterricht sowie die Pausen nicht mehr durchgeführt werden, da Kinder mitgezählt werden. Veranstaltungen, die für den normalen Arbeitsablauf (gemäss Stundenplan) in der Schule erforderlich sind, fallen nicht unter das Veranstaltungsverbot. Selbstverständlich sollen solche Treffen möglichst online durchgeführt werden; sie dürfen aber unter Einhaltung der Schutzbestimmungen auch physisch stattfinden. Darunter fallen beispielsweise Team- oder auch Schulratssitzungen.

 

Besuche im RDZ, in Museen,…

Besuche dürfen nicht mehr stattfinden. Es gilt folglich die allgemeine Bestimmung zu den besonderen Unterrichtsveranstaltungen, welche ebenfalls nicht durchgeführt werden. Als Faustregel gilt, dass besondere Veranstaltungen mit ausserschulischen Personen verboten sind. Folglich muss auch die Veranstaltung von Bubble Beatz ausfallen.

 

Grossangelegte Tests in Schulen

Aktuell plant der Kanton St.Gallen keine flächendeckenden Tests in Schulen. Es würde sich dabei um jeweilige Momentaufnahmen handeln, was in der Konsequenz zu einem andauernden Testen führen würde. Die Anordnung von Tests ist Sache der Ärztinnen und Ärzte.

 

Aktuell werden laufend neue Studien, die sich teils widersprechen, publiziert. Die entsprechenden Stellen sind in engem Austausch mit dem Amt für Gesundheitsvorsorge, dem Kantonsarztamt und den anderen Kantonen. Die Entwicklung wird laufend beobachtet.

 

Vorsorglich teilt das Bildungsdepartement mit, dass es Vorbereitungsarbeiten und Hinweise für eine etwaige Wiedereinführung von Fernunterricht getroffen hat. Es hofft, dass diese Dokumente nicht benötigt werden. Würde es aber die Situation erfordern, so stünden diese sofort zur Verfügung.

 

 

Sollte sich etwas ändern, informieren wir Sie wie üblich schnellstmöglich.

 

 

Fragen?

 

Für Fragen zur Schule Zuzwil stehen den Eltern die Klassenlehrpersonen oder die Schulleitung gerne zur Verfügung.

 

Für Fragen in belastenden Situationen steht das Schulsozialarbeit-Team zu den Präsenzzeiten mit telefonischen Beratungen zur Verfügung. Sie sind über ihre jeweiligen Mobiltelefonnummern erreichbar.

 

Traktorschlauchrutschen
Traktorschlauchrutschen

Die enormen Schnee-Massen von Mitte Januar bescherten unseren Schulkindern grösste Winter-Freuden!

Jedes noch so kleine "Hügeli" wurde zum Schlitteln und Traktorschlauchrutschen genutzt. Ausserdem sind Iglus und sonstige Schnee-Kreaturen entstanden. Nicht nur während den Pausen, sondern auch in der Freizeit haben sich zahlreiche Schulkindern im Schnee auf dem Schulareal vergnügt. Toll, was dabei entstanden ist!

 

Zu Schnee-Impressionen gelangt man beim Klick auf das kleine Bild links.

Goldmedaille bei Mathe im Advent!
Goldmedaille bei Mathe im Advent!

Bei „Mathe im Advent“, einem Bildungsprojekt, das 2008 von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) ins Leben gerufen wurde, hat die Primarschule Zuzwil die Goldmedaille geholt.

Seit 2016 richtet die «Mathe im Leben gemeinnützige GmbH» den Schülerwettbewerb in Kooperation mit der DMV aus. «Mathe im Advent» ist ein etwas anderer Adventskalender für die Klassenstufen zwei bis zehn. Zwischen dem ersten Dezember bis zu den Weihnachten gibt es in zwei Altersstufen täglich eine mathematische Aufgabengeschichte rund um die Mathe-Wichtel zu lösen. Die Kinder sollen vor allem Spass an der Beschäftigung mit Mathematik und dabei sinnvolle Anwendungen im mathematischen Bereich erfahren.

 

An der Primarschule Zuzwil haben 70 Schülerinnen und Schüler 944 Antworten abgegeben, wovon 837 richtig waren. Damit holten die Kinder für die Schule Zuzwil eine Goldmedaille!

Herzliche Gratulation!



SCHNELLZUGRIFF

C O R O N A V I R U S . . . . . . . Infos Kanton St.Gallen
Veranstaltungen
Download
Gesunder Znüni
Ferienplan
Checkliste Fahrrad


AGENDA



TOP 10 SEITENAUFRUFE